SCHLOSSausschnitt

Sehr geehrte Besucher!

Geht es Ihnen auch so? Die Jahre vergehen immer rasanter. An meinem Geburtstag im letzten Jahr sagte ein Gast:  „Wo Sie nun 50 sind, geht es sogar noch schneller! “ Ob er mich damit trösten wollte?
 

Balthasar_kleinEnorm viel ist 2014 im Schloss passiert. Den Abschluss unserer Generalsanierung konnten wir im Januar feiern. Das Schloss ist nun einmal durchrenoviert. Bilder können Ihnen nur unzureichend zeigen, was für ein außergewöhnliches Krankenhaus entstanden ist. Ein Schmuckstück ist unser Café Balthasar, das der Verein Aufwind (www.aufwind.deexterner Link) im renovierten Gartensaal des Schlosses betreibt.


RIO_System1Ebenfalls im Januar konnten wir zu einer medizinischen Pressekonferenz einladen: Als erste Klinik in Deutschland haben wir die MAKOplasty® eingeführt. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Operationsverfahren aus den USA, bei dem eine computergesteuerte Fräsmaschine den Chirurgen unterstützt (www.makoplasty.comexterner Link). Minimal-invasive Schlittenprothesen am Knie und Hüften mit schwieriger Ausgangssituation können wir nun mit einer bisher nicht gekannten Präzision einsetzen. Einmal mehr ist Werneck damit Technologieführer in Deutschland.


2013 war ein sehr erfolgreiches Jahr – für die Krankenkassen. Durch ihre Kampagne mit den zu vielen Operationen haben sie viele Patienten extrem verunsichert. Der Kassenbilanz hat das gut getan – den Patienten weniger. Die Patienten haben eben ihre Schmerzen einfach ausgehalten – nämlich bis 2014. Die Nachfrage nach hochwertiger Endoprothetik ist geradezu explodiert. Insgesamt haben wir 2014 über 1100 Hüften und 1050 künstliche Kniegelenke eingesetzt. MRSADamit spielen wir nicht nur 1. Liga, sondern auch Champions-League. Was Sie als Patient davon haben? Außergewöhnlich erfahrene Operateure, eine hoch standardisierte Operationstechnik, kurze OP-Zeiten und wieder extrem niedrige Infektionsraten. Im Jahr 2014 hatten wir während des Krankenhausaufenthaltes exakt eine Protheseninfektion. Vor allem aber: keine Krankenhauskeime. Durch unsere konsequente Schnelltestung aller Risikopatienten haben wir seit 2010 keinen einzigen Infekt mit dem gefürchteten MRSA-Keim.


Im Juni war Werneck erstmals Etappe Rallyder Franken-Classic Rallye. Über 3500 Zuschauer sahen außergewöhnliche Oldtimer vor dem Hintergrund des Schlosses. Im Juli dann die Schlossnacht 2014.  Die schönste Nacht des Jahres verbrachten über 1500 Besucher bei Musik, fränkischen Spezialitäten und einem Feuerwerk vor dem festlich illuminierten Schloss. Bitte vormerken: Die 7. Wernecker Schlossnacht findet am 11. Juli 2015.


Mit Spannung ging es in den Herbst. Würden wir diesmal dabei sein? Ja, natürlich – unsere Klinik steht in der FOCUS-Liste. Zusammen mit meinen Nominierungen für Hüft- und Kniechirurgie sind wir nun dreifach mit den begehrten Siegeln ausgezeichnet. Auch unsere Kollegen haben abgeräumt: Die psychiatrische Klinik wurde ebenfalls ausgezeichnet und auch das Albert Schweitzer Haus – als eines der Top-Heime in Deutschland. 5 FOCUS Siegel unter einem Dach sind eine starke Anerkennung.
 

SportBildDer Herbst war im wahrsten Sinne des Wortes „heiß“. Nicht nur die MAKOplasty® hat sich herumgesprochen. Patienten kommen aus allen Bundesländern. Als i-Tüpfelchen outen sich zwei unserer Patienten aus dem Profi-Sport. Der Motocross-Star Marcus Schiffer mit seinem Youtube Video "From Hospital to Podium" und Karim Bellarabi, der Senkrechtstarter der Bundesliga von Bayer Leverkusen mit einem Interview in der SPORT BILD (nachzulesen unter www.orthopaedie-werneck.de).


Mit einem medizinischen Highlight ist das Jahr zu Ende gegangen. Unser neuer Oberarzt Marco Amann hat den ersten elektrischen Wirbelsäulenstimulator in Werneck implantiert. Mit feinen Elektroden werden die Areale des Rückenmarks elektrisch gereizt, die die Weiterleitung von Schmerzimpulsen in das Gehirn unterdrücken. Marco Amann ist Neurochirurg und hat diese spezielle Technologie in einem der deutschen Referenzzentren maßgeblich mitbetreut. Bei chronischen Schmerzen kann das neue OP-Verfahren unter Umständen auch dann noch helfen, wenn alle anderen Behandlungen versagt haben.


Ihnen wünsche ich ein glückliches Neues Jahr – SchlossBlaubleiben Sie vor allem gesund oder werden Sie es – mit uns.

Ihr

Prof. Dr. med. Christian Hendrich

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast

Logo_web3


Ansprechpartner:
Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
Balthasar-Neumann-Platz 1
97440 Werneck
Tel: 09722 21-0
Fax: 09722 21-1447
Hotline stationär
Tanja Heigl
Tel: 09722 - 21 2010

Tanja_Heigl

Hotline ambulant
Martina Schmitt
Tel: 09722 - 21 2020

Martina_Schmitt

Notfallambulanz
Tel: 09722 - 21 1417

Gruppe_Notfall